Logo

Interview mit Designerin Elfi Maisetschläger

Lange Zeit belächelt, hat die Tracht in den letzten Jahren ein modisches Revival hingelegt.

Erste Tracht-Adresse im TRAISEN-PARK ist Designerin Elfi Maisetschläger. Das Sortiment in Maisis Trachtenoutlet reicht von Original-Trachtenmode, feschen Dirndln und Trachtenkleidern bis hin zu urigen Lederhosen, Sakkos, Anzügen und Hemden. Wir haben „Maisi“ zum Kurzinterview getroffen.

 

DER NAME MAISETSCHLÄGER IST AUS DER TRACHTENWELT NICHT MEHR WEGZUDENKEN. WAS MACHT IHRE TRACHTEN SO BESONDERS?

Wir achten auf Qualität und arbeiten mit 20 namhaften österreichischen Partnerfirmen zusammen. In Zusammenarbeit mit vielen Gemeinden und Vereinen aus verschiedenen Regionen Österreichs entstehen zudem viele besondere Modelle, die auf die jeweilige Gegend Bezug nehmen. Langweilig wird es bei uns nie, wöchentlich gibt es neue Angebote – auch zu kleinen Preisen. Wir kleiden die ganze Familie ein, setzen aber auf zeitgemäße Tracht für Jugend und Junggebliebene.

Auf zahlreichen Veranstaltungen wie der Wiener Wiesen, der Starnacht Wachau, der Oberösterreichischen Wiesn, dem Retzer Weinfest und vielen anderen haben wir uns über die Jahre einen Namen gemacht.

 

WIE VIELE STANDORTE VON TRACHTEN MAISETSCHLÄGER GIBT ES UND WARUM HABEN
SIE SICH FÜR DEN TRAISENPARK ALS NEUSTEN STANDORT ENTSCHIEDEN?

Ich wollte unbedingt auch in der Landeshauptstadt St. Pölten vertreten sein. Der Traisenpark ist nach dem Umbau ein besonders attraktiver Standort. Weitere Trachten-Outlets befinden sich in Krems und Weitra.

 

SIE HABEN BEREITS VIELE BERÜHMTE PERSÖNLICHKEITEN EINGEKLEIDET. WER IST IHNEN
DABEI BESONDERS IN ERINNERUNG GEBLIEBEN?

Ich habe bestimmt schon um die 200 Prominente eingekleidet – unter anderem Präsident Heinz Fischer, Landeshauptmann Erwin Pröll, Jazz Gitti und ORF-Kulturlady Barbara Rett.